Zum Hauptinhalt springen

Die Welt von morgen gestalten - 17 Ziele für eine nachhaltige Zukunft

14.06.2021 - 26.06.2021 ganztägig

Eintritt frei

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beschlossen. Damit hat sich die Weltgemeinschaft 17 Ziele, die sogenannten SDGs (Sustainable Development Goals), für eine sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Entwicklung gesetzt. Dieses großartige und ambitionierte Konzept reicht von der Beseitigung des weltweiten Hungers über die Stärkung von nachhaltigem Konsum und nachhaltiger Produktion bis hin zu Maßnahmen für den Klimaschutz. Es bildet den Rahmen zur Verwirklichung einer weltweiten nachhaltigen Gesellschaft und ist somit der Zukunftsvertrag der Weltgemeinschaft für das 21. Jahrhundert. Ein erster Teil der Ausstellung besteht aus 17 Schaukästen, die unter dem Titel „Solidarität – Demokratie – Gerechtigkeit – 17 Ziele für eine bessere Welt“ die Gesamtheit der Agenda 2030 in den Blick nehmen. Die Schaukästen präsentieren die einzelnen Ziele auf unterschiedliche Weise und fordern auch zur Auseinandersetzung mit Wiedersprüchen und Zielkonflikten im Zusammenhang mit einer sozial und ökologisch nachhaltigen Entwicklung weltweit heraus. Dabei lassen sich die nachhaltigen Entwicklungsziele nur realisieren, wenn alle mitmachen: Politische Entscheidungsträger, Institutionen und Zivilbevölkerung auf allen Ebenen – auch und gerade in Kommunen! Darauf verweist auch der zweite Teil der Ausstellung: Bilder, gemalt von Viertklässlern der Ansbacher Grundschulen, vermitteln nicht nur die Ziele, sondern man lernt zu verstehen, welche Schritte für eine nachhaltige, gleichberechtigte und lebenswerte Welt aller entscheidend sind, welche Probleme es hierbei gibt und welchen Beitrag jeder einzelne von uns leisten kann.

Ort:
Brückencenter